Irene Boss, Reitausbilderin

Seit meiner Kindheit sitze ich im Sattel und habe mich nach erfolgreichen Jahren im konventionellen Bereich 
bereits 1989 neuen Ausbildungsmethoden zugewandt 
und somit von den Pionieren der heutigen Horsemanship-Bewegung gelernt. Dies hat mir eine neue Sicht auf die Methoden zur Dressur- und Springausbildung von 
Pferden vermittelt und meinen beruflichen Werdegang 
mit Trainern aus dem klassischen Segment und der 
Körpertherapie vorgezeichnet. Ich vermittle Prinzipien 
der Reikunst in Kombination mit heutigem Wissen zur 
Biomechanik des Pferdes und verbinde sie mit meiner 
Erfahrung im Bereich der Sitzschulung und physiotherapeutischer Bodenarbeit. Es ist mein Ziel, Pferde auszubilden unter klarer Berücksichtigung physischer Fähigkeiten und psychischer Bedürfnisse, ohne zu überfordern. Nur dann können sie Kraft und Ausdruck wirklich entfalten und dabei lange zufrieden und gesund sein. Dabei ist nur ein zügelunahängig sitzender Reiter im Gleichgewicht wirklich angenehm für ein Pferd und effizient in seiner Kommunikation.  www.irene-boss.de

• 1964 geboren in Bonn, 1983 Abitur

• 1992 Diplom Viusuelle Kommunikation

• seit 1974 aktive Reiterin, DRA, Kl.M, D+S

• ab 1989 Änderung der Reitweise,  Fortbildungen im Bereich Hufgesundheit, Horsemanship, Bodenarbeit, Sitzschulung, körperspr. Kommunikation/Freiarbeit, Klassische Dressur

• 2004 Praktikum in den USA bei Peggy Cummings (Connected Ridng®),
Ausbildung Vollblüter und Islandpferde


• 1998 bis 2012 mehrjährige Ausbildungen:

Diplom-Reitlehrer der

SCHULE DER LÉGÈRETÉ ®

Lizensiert von Philippe Karl (F), Reitkunst nach den Prinzipien alter Meister unter Berücksichtigung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse

CONNECTED RIDNG® - Ausbilder green

Lizensiert von Peggy Cummings (USA)

Haltungsmuster von Pferd und Reiter 
 disziplinübergreifend positiv verändern

TTEAM–Tellington TTouch®-Ausbilder (P2)

Lizensiert von Linda Tellington-Jones (CAN)

Körperarbeit am Pferd, Koordinations-training, gebissloses Reiten, Halsringreiten

CENTERED RIDING®-Instructor, lizensiert

Sitzschulung, bildhafte Unterrichtsanleitung

• seit 2002 Reitseminare und  Theorie-module europaweit, Messeauftritte/Demos Hanspferd, Equitana, Faszination Pferd

• Stetige Fortbildungen v. a. Philippe Karl

Tätigkeitsschwerpunkte:
•  Dressurausbildung nach den Prinzipien der Légerèté
•  Referentin zu Themen der Gesunderhaltung des
    Reitpferdes, Dressurausbildung
•  Sitzschulung für Reiter  
•  Freiarbeit und gymnastizierende  Bodenarbeit

 

Warum möchten Sie Ihr Wissen weitergeben?
Der Markt der Pferdewelt ist schier unüberschaubar geworden 
und angehende Reitlehrer oder solche, die im Nebenberuf starten möchten, sollten gerade im Freizeitsegment eine klare Hilfe
bieten und erklären können, wie verschiedene Trainings- und Gesundheitsaspekte ineinander greifen. »Überall das Beste rauspicken« möchte gerne jeder, aber in der Anwendung zu wissen, wann, 
wieviel und wie – das ist die Kunst, die es zu lernen und zu lehren gilt. Hierbei möchte ich unterstützen.



Warum profitieren Pferd und Mensch dadurch?
Zu erkennen, dass Menschen und Pferde sehr unterschiedlich in ihrem Charakter sind,  verschiedenste körperliche Eigenwahrnehmung und Fähigkeiten besitzen, ermöglicht die beste Lernsituation. Respektvoller Umgang, interessantes Lernen ohne Stress macht Freude, erhält die Gesundheit und fördert die Zusammenarbeit und damit die viel zitierte »Harmonie«.